Referent*Innen

Heilpädagogische Gesellschaft Niederösterreich

Dr. Natalie Knapp ist Philosophin, Autorin und Rednerin. Sie promovierte in Freiburg. Zuvor studierte sie Philosophie, Literaturwissenschaften, Religionsphilosophie und Religionsgeschichte. Von 2001 bis 2013 arbeitete sie als Kulturredakteurin beim SWR. Inzwischen lebt und arbeitet sie in Berlin. Sie ist Gründungsmitglied des Berufsverbandes für philosophische Praxis, Mitglied verschiedener Expertengremien, hält Vorträge, leitet Seminare und Akademien.

Sie spricht am Samstag, 16. Mai 2020 zum Thema:
Vertrauen haben trotz unsicherer Zeiten – eine Ermutigung!

 

 

 

Dr. Karl‐Heinz Imhäuser

Dr. Karl‐Heinz Imhäuser ist Vorstand in der Carl Richard Montag Förderstiftung, der Dachstiftung der Stiftungsgruppe in Bonn. Die Montag Stiftungen arbeiten eigenständig, operativ und projektbezogen in den Bereichen Bildung, Schulbau, Stadtentwicklung, Neue Nachbarschaften und partizipative Kunst. Dr. Karl‐Heinz Imhäuser lehrte zwanzig Jahre lang an Förder‐, Haupt‐ und Realschulen und hat neben wissenschaftlichen Forschungs‐ und Lehrtätigkeiten an Hochschulen und Landesinstituten eine Ausbildung zum Feldenkraislehrer und zum Trainer für „Selbstorganisiertes Lernen“ absolviert. Er ist Mitglied des Expertenkreises „Inklusive Bildung“ der Deutschen UNESCO‐Kommission e. V. Bonn, Kuratoriumsmitglied der IBA Heidelberg und Herausgeber zahlreicher Stiftungsveröffentlichungen im Bereich Schulbau und Inklusion.

Er spricht am Freitag, 15. Mai 2020 zum Thema:
Inklusion – Alles ist jetzt und hier

 

 

 

 

Ali Mahlodji

„So wie du bist, bist du gut genug. Und zwar seit dem Tag deiner Geburt.“ Ali Mahlodji ist Co-Founder von whatchado, Europäischer Jugendbotschafter und Autor. Darüber hinaus versucht er so oft wie möglich, Menschen zu inspirieren, damit sie motiviert durchs Leben gehen und etwas aus ihrem Leben machen.

Er spricht am Samstag, 16. Mai 2020 zum Thema:
Potentialentfaltung im digitalen Zeitalter

 

 

 

Matthias Horx besuchte die Ziehenschule in Frankfurt am Main. Nach dem Abitur 1973 begann er ein Soziologiestudium an der Goethe-Universität. In den 1980er-Jahren schlug er eine journalistische Laufbahn ein. Er schrieb mehrere Bücher, von denen eines auch in eine Hörspielfassung umgearbeitet wurde. 1993 eröffnete er gemeinsam mit Peter Wippermann das Trendbüro in Hamburg. 1998 gründete er das Zukunftsinstitut mit Hauptsitz in Frankfurt am Main, das auch eine Zweigstelle in Wien unterhält. Horx lebt mit seiner Familie in Wien.

Er spricht am Freitag, 15. Mai 2020 zum Thema: Zeitalter der Achtsamkeit

Matthias Horx, Trend- und Zukunftsforscher (www.horx.com)

Foto: Klaus Vyhnalek (www.vyhnalek.com)

Schriftgröße ändern
Kontrast Modus